Wass passiert gerade?  

Nachrichten in leichter Sprache  

leichte-news.de   


Leichte Sprache 2014


In Marburg ist im letzten Jahr viel passiert

31.12.2014 (fjh)
2014 ist in Marburg viel passiert. Das Wichtigste gibt es hier auch in Leichter Sprache.
Egon Vaupel will aufhören. Der Oberbürgermeister ist nämlich krank. Deshalb will er nur noch bis Ende November 2015 arbeiten.
Die Stadt Marburg möchte einen Aufzug zum Schloss bauen. Dann kommen auch alte und kranke Menschen leichter auf den Berg. Allerdings soll es bis dahin noch einige Jahre dauern.
Die Grünen wünschen sich außerdem eine Seilbahn auf die Lahnberge. Aber nicht alle Menschen finden diese Idee gut.
2014 wurde in Marburg viel gebaut. Der Bahnhofsvorplatz ist zum Jahresende aber endlich fertig geworden. Auch die Straße "Zwischenhausen" wurde neu gemacht.
Die Stadthalle ist aber immer noch eine Baustelle. Die Arbeiten werden da noch länger dauern.
Viele fremde Menschen kommen jetzt nach Marburg. Einige studieren an der Philipps-Universität. Andere flüchten vor Krieg.
Die Stadt Marburg will ihnen allen ein schönes Zuhause werden. Dabei helfen viele Menschen gerne mit.
Auch Rita Schroll hat viel Gutes getan. Deshalb hat die blinde Marburgerin das Bundesverdienstkreuz gekriegt.
Ulrich Schneider hat das Marburger Leuchtfeuer bekommen. Dieser Preis wurde 2014 schon zum zehnten Mal vergeben. Schneider kümmert sich vor allem um arme Menschen.
2015 gibt es wieder ein Leuchtfeuer. Dafür kann jeder bis zum 31. Januar eine Frau vorschlagen. Sie sollte sich ganz besonders um Soziale Gerechtigkeit gekümmert haben.
2015 wählen die Marburger einen neuen Oberbürgermeister. Wahrscheinlich wird sich auch sonst einiges ändern in Marburg.
Franz-Josef Hanke
Text 10101 groß anzeigen

Text 10101 hören Abspielen
Zur Startseite

© 2014 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg